Genealogische Website

... Bauern, Arbeiter, Handwerker und sicherlich noch einiges mehr. Adlige Verwandtschaft habe ich bisher nicht gefunden, obwohl wir Kontakt zu höheren Herrschaften hatten, teils als Leibeigene oder als Arbeiter auf den Gutshöfen in Westpreussen.

Wobei ich nichts ausschliessen möchte, da einige unserer Vorfahren zumindest in Dokumenten erwähnt wurden, was darauf schliessen lässt, dass sie nicht alle am unteren Ende der Leiter standen.

Was aus unseren Vorfahren wurde, die nach Amerika auswanderten, weiss ich leider noch nicht. Aber vielleicht meldet sich der eine oder andere einmal auf der Suche nach seinen Wurzeln.

Nur drei Geschlechterfolgen können wir durch die mündliche Überlieferung erfassen, sechs weitere lernen wir aus den Kirchenbüchern kennen, über fünf ältere geben uns die noch erhaltenen Grundbücher Auskunft. So werden längst vergessene Voreltern wieder lebendig. Kreuze und Leichensteine sind längst verschwunden, jede Spur ihres Daseins scheint verwischt zu sein. Ist aber wirklich nur ihr Name in den Kirchen- u. Grundbüchern erhalten geblieben? Nein! Ihr Sein und Wesen lebt noch in den Enkeln und Urenkeln weiter, denn: Wir alle sind nicht wir, sondern hängen mit unserem Sein und Tun von denen ab, die vor uns waren.
(Unbekannt)
Go to top